Allergische Symptome: Reaktionen des Körpers

So verschieden Menschen auf Substanzen reagieren, so verschieden sind auch allergische Symptome. Je nachdem, ob es sich um eine Kontaktallergie, eine Insektengiftallergie, Tierhaare oder Pollen handelt, werden Körperpartien oder Körperorgane in Mitleidenschaft gezogen.

Wobei die Haut und die oberen Atemwege, die am häufigsten betroffenen Areale sind. Was auch immer der Auslöser für eine allergische Reaktion war, unangenehm sind alle Symptome und bereiten einem Allergiker dementsprechende Mühsal; denn in der Regel ziehen alle Symptome eine starke körperliche Belastung und Abgeschlagenheit nach sich

Reaktionen der Haut!

Die Haut betreffende allergische Symptome äußern sich meist durch einen starken Juckreiz, mit Rötungen, der Bildung von Bläschen, Papeln und Schwellungen. Im schlimmsten Fall entstehen schmerzhafte Entzündungen, die verkrusten und weil die Haut dabei sehr austrocknet, kommt es dazu, dass sie reißt und blutet.

Dies ist besonders arg, wenn es an den Händen zu Ekzemen kommt oder wenn eine Neurodermitis vorliegt, die den ganzen Körper betreffen kann. Da kommt der Allergiker nicht mehr drum herum, Baumwollhandschuhe anzuziehen, um die Hände zu schützen.

Andere Reaktionen des Körpers!

Bei Pollen, Schimmelpilzen oder Insektenstichen, kann das Anschwellen der Schleimhäute in Rachen, Nase und juckende, tränende Augen auftretende allergische Symptome sein – was im Falle des Rachens auch eine Atemnot auslösen kann.

Ist ein akuter Anfall besonders stark, kann es auch zu einem allergischen Schock kommen. Übelkeit, Erbrechen, Durchfall oder Kopfschmerzen sind oftmals die Folge von einer Nahrungsmittelunverträglichkeit.

Alles in allem ist für einen Allergiker jede Symptomatik eine erhebliche Beeinträchtigung der Gesundheit, denn es können noch andere Erkrankungen die Folge davon sein.