Matratzen 160×200 – Preise – Lattenrost und Überzüge

Matratzen 160×200 sind 160 Zentimeter breit und zwei Meter lang. Dieses Matratzenmaß gehört in Deutschland zu den gängigen Maßen. In der Regel nächtigen auf einer so breiten Matratze zwei Personen. Wie andere Maße auch sind Matratzen 160×200 in verschiedenen Härtegraden erhältlich. Alle gängigen Anbieter offerieren alle möglichen Matratzentypen (Federkern,- Kaltschaum- und Latexmatratzen) in dieser Größe.

Matratzen 160×200 – Preise

Geht man in eines der großen Preisvergleichsportale, so kann man sehen, dass die Preise auch für Matratzen 160×200 nicht überdimensioniert sind. So ist eine Malie 7-Zonen-Kaltschaum Matratze in der Härte H3 bereits ab etwa 240 Euro erhältlich, eine einfache Federkernmatratze bereits ab etwa 200 Euro. Natürlich liegen die Preise für die meisten Modelle darüber, bei etwa 400 – 600 Euro. Einer der preislichen Spitzenreiter ist die Viskoschaum-Matratze Sensation 25 vom Tempur, die bei etwa 2.700 Euro liegt.

Befasst man sich gerade der Neuanschaffung einer Matratze, empfiehlt es sich, die Wurfzettel von Kaufhäusern, Möbelhäusern und anderen Matratzenanbietern zu studieren. Bisweilen finden sich Angebote, bei denen überbreite Matratzen (bsp. 120×200, 140×200 und 160×200) zu ein und demselben Preis angeboten werden und gegenüber dem Normalpreis deutlich reduziert sind. Natürlich muss man diese Preise genauer hinterfragen (Härtegrade, Bezüge usw.). Aber ein Vergleich lohnt sich.

Matratzen 160×200 – Vor- und Nachteile, Partnermatratzen

Vorteil einer solch breiten Matratze ist sicherlich die fehlende Besucherritze, womit dieses Matratzenmaß sicherlich eine geeignete Spielwiese darstellt.

Die möglichen Nachteile einer solchen Matratze sind folgende:

  • die Matratze ist unhandlicher als bsp. zwei Matratzen in den Maßen 80×200 (Wenden, Drehen, Überziehen, Transport usw.)
  • Man bekommt evtl. von den Schlafbewegungen seines Partners zu viel mit, was den Schlaf erheblich beeinträchtigen kann.
  • Die Ansprüche, die zwei verschiedene Personen an eine Matratze haben, können sehr unterschiedlich sein (Härte, Warm- oder Kaltschläfer, usw.)

Zumindest, was den Härtegrad betrifft, hat sich die Industrie auf die überbreiten Matratzen in Form von Partnermatratzen eingestellt. Diese haben zwei Matratzenkerne, die unterschiedliche Härtegrade aufweisen können. Auf welcher Seite sich welcher Kern befindet, kann in der Regel bei der Bestellung festgelegt werden.

Matratzen 160×200 – Lattenrost, Überzüge

Für Matratzen dieser Breite empfehlen die meisten Hersteller zwei getrennte Lattenroste zu nehmen. Auf jeden Fall sollten die Lattenroste stabil sein, damit das Konstrukt Lattenrost/Matratze auf Dauer nicht durchhängt. Eis gibt natürlich auch durchgängige Lattenrostmodelle, die speziell verstärkt sind.

Auch in Bezug auf die Überzüge hat sich die Industrie bestens auf diese Größe eingestellt. So gibt es Bettlacken in ansprechenden Designs in guter Qualität zu annehmbaren Preisen. Auch hier lohnt ein Blick ins Internet.

2 thoughts on “Matratzen 160×200 – Preise – Lattenrost und Überzüge

  1. Thomas

    Ganz wichtig vor dem Umzug sollte man sich die Abmessungen des Schlafzimmers genauer anschauen. Nachdem Umzug musste ich feststellen, dass in meinem neuen Schlafzimmer kein 200 x 200 cm Bett mehr rein passt.

    Es wurde dann ein 160 x 200 cm Bett und sowohl für mich als auch meine Frau war gar kein Unterschied zu merken. Inzwischen finde ich die Größe perfekt und man hat unabhängig von der Größe des Schlafzimmers viel mehr Platz, als wenn man sich so ein 200 x 200 cm Bett rein stellt.

  2. Robert

    Würde auch empfehlen zwei Lattenroste zu verwenden. Ist einfach für den Rücken und den Schlaf besser.

    ich persönlich bevorzuge ja auch die Verwendung von zwei 80×200 Matratzen. Dann ein spezieller Überzug drüber und man merkt „die „Ritze“ gar nicht…aber man hat eben eine individuell auf sich abgestimmte Matratze. Ist unterm Strich aber meist etwas teurer als wie eine einzelne 160×200.

    Liebe Grüße
    Robert

Comments are closed.