Rückenschmerzen Ursachen – Welche gibt es?

Rückenschmerzen gelten als Volkskrankheit. Sie ist statistisch gesehen eine der häufigsten Ursachen für das Aufsuchen eines Arztes. Bei der Entstehung von Rückenschmerzen gibt es zahlreiche Ursachen, die sich auch untereinander beeinflussen. Dennoch lässt sich bei etwa 80 Prozent der Fälle keine eindeutige Ursache für Rückenschmerzen finden.

Auslöser von Rückenschmerzen sind häufig muskuläre Verspannungen, die auf Fehlhaltung und Fehlbelastung der Wirbelsäule zurückzuführen sind. Menschen, die viel am Schreibtisch sitzen, sind besonders gefährdet. Fehlhaltungen durch zu langes Sitzen oder psychische Belastungen durch Stress erhöhen die Reizbarkeit bestimmter Nerven. Diese erregen dann die Muskelzellen, die Muskulatur wird angespannt und es kommt zu Rückenbeschwerden.

Falsches Heben und Tragen sowie einseitige Belastungen bei der körperlichen Arbeit haben ebenso oft Rückenschmerzen zur Folge. Auch Bewegungsmangel, durch langes Sitzen vor dem PC oder dem Fernsehen machen sich langfristig schmerzhaft bemerkbar. Sie schädigen nicht nur die Bandscheiben, auch die Muskulatur von Nacken, Schultern und Rumpf muss extreme Haltungsarbeit leisten.

Nur in den wenigsten Fällen sind Rückenschmerzen auf eine gefährliche Ursache zurückzuführen. Das können Tumorerkrankungen, Frakturen, Infektionen, Osteoporose sowie angeborene und behandlungsbedürftige Fehlstellungen sein oder auch entzündliche rheumatische Erkrankungen.

Ein Arzt sollte die Ursachen finden

Der Verlauf der Rückenschmerzen hängt vor allem von der Ursache ab. So hängt die Behandlung der Schmerzen von der Ursache ab, die der Arzt zunächst herausfinden muss, ehe eine entsprechende Therapie erfolgen kann. Liegt die Ursache im Wirbelsäulen und Halsbereich, werden meist Symptome mit regional begrenzten Schmerzen beschrieben, die unterschiedlich stark ausgeprägt sind. Akute Rückenschmerzen können oft plötzlich auftreten und verschwinden nach einigen Tagen von selbst wieder.

Dennoch treten sie bei den meisten Betroffenen nach einiger Zeit wieder auf. Dies ließe sich durch ausreichend Bewegung und rückengerechtes Verhalten jedoch vermeiden. Halten die Schmerzen länger als drei Monate an, handelt es sich meistens um chronische Rückenschmerzen, die entsprechend behandelt werden müssen. In diesen Fällen werden meist verschiedene Therapien oder Therapie-Kombinationen aus Physio- und Psychotherapie empfohlen.

Schmerzen im Kreuz können auch auf andere Regionen im Körper, wie beispielsweise in die Beine oder in das Gesäß ausstrahlen, wie beispielsweise der so genannte Hexenschuss. Er äußert sich mit plötzlich auftretenden, heftigen Schmerzen im Lendenbereich. Teilweise sind mit diesem Leiden stechende Schmerzen und erhebliche Bewegungseinschränkungen verbunden.

Schädigungen der Bandscheiben sind auch ein Grund

Die Ursache dieser plötzlich auftretenden Schmerzen sind oft Schädigungen im Bereich der Bandscheiben. Bei plötzlich auftretenden Schmerzen im Nackenbereich und der Halswirbelsäule spricht in ähnlicher Weise von einem Nackenschuss oder einem akuten Schiefhals. Die konkrete Ursache für den Hexenschuss kann jedoch individuell unterschiedlich sein und muss erst ermittelt werden.

Wenn die Rückenschmerzen in die Beine ausstrahlen, spricht man von einer Lumboischialgie oder Ischialgie. Eine Lumboischialgie kann verschiedene Ursachen haben. Die mit Abstand häufigste Krankheitsursache ist ein Bandscheibenvorfall an der Lendenwirbelsäule. Seltener kommt als Ursache für eine verschleißbedingte Verengung der Nervenaustrittslöcher an Wirbelsäule vor.

Ob tatsächlich eine Lumboischialgie vorliegt, kann der Arzt erst nach der Schmerzbeschreibung durch den Patienten und einer eingehenden körperlichen Untersuchung feststellen. Oft handelt es sich auch um pseudoradikuläre Rückenschmerzen, die auch ins Bein ausstrahlen, aber keiner Nervenwurzel zuzuordnen sind. Bei jeder Art von Rückenschmerzen ist die Wahl der richtigen Therapie für den Heilungserfolg entscheidend.

One thought on “Rückenschmerzen Ursachen – Welche gibt es?

  1. Heiko Zaenker

    Wenn Rückenschmerzen eine Volkskrankheit sind, dann muss das Volk wohl etwas falsch machen. Die Rückenschmerzen sind ein Hilfeschrei von Körper und Geist wegen Mißachtung deren elementarer Bedürfnisse. Dabei geht es nicht nur darum, dass die Schmerzen aufhören. Es geht um ein Sinken der Lebensqualität, dass lange vor den Schmerzen beginnt. Ganz langsam muss durch gezieltes Training diese Lebensqualität wieder aufgebaut werden.

Comments are closed.